Ekuadors Siegesserie gerissen 2:2 Unentschieden gegen Paraguay

Gekämpft, gerannt und doch nicht gewonnen. Trotz fast 90 Minuten Einbahnstraßenfußball auf das von Routinier Justo Villar gehütete Tor, ist die ekuatorianische Nationalmannschaft diesmal nicht über ein 2:2 Unentschieden hinausgekommen. Dabei hatte alles sehr gut begonnen. Nach einem strammen Schuß von Christian Noboa konnte Enner Valencia zur 1:0 Führung von Ekuador treffen (20.). Trotz Feldüberlegenheit mit einem weiteren Lattentreffer von Noboa wollte das 2:0 einfach nicht fallen. Kurz vor der Pause dann die kalte Dusche für die Hausherren. Dario Lezcano vom FC Ingolstadt wurde im Strafraum freigespielt, Ekuadors Torhüter Alex Dominguez kam nicht rechtzeitig an den Ball, so dass Lezcano lässig zum 1:1 einschieben konnte. Gleiches Bild in Halbzeit 2, unablässige Angriffe auf das Tor von Paraguay, doch wieder traf Paraguay. In der 68.Minute nutzte wiederum Lezcano die Abstimmungsprobleme zwischen Erazo und Archilier und traf zur zwischenzeitlichen Führung für Paraguay. Ekuador warf nun alles nach vorne, erspielte sich auch mehrere gute Chancen, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Zum Verzweifeln die Aktion von Christian Noboa, der per Fallrückzieher nur den Posten traf und damit zum dritten Mal an diesem Nachmittag am Aluminium scheiterte. Als schon alle Ekuatorianner sich mit einer Niederlage für die Heimelf abgefunden hatten, erzielte der eingewechselte Angel Mena in der 2. Minute der Nachspielzeit doch noch den verdienten Ausgleich für die Tri. wobei es jedoch in der Wiederholung den Anschein machte, als sei der Treffer aus abseitsverdächtiger Position erzielt worden. Beinahe hätte es sogar noch zum Sieg gereicht, wenn der Schiedsrichter aus Uruguay nach einem klaren Handspiel im Strafraum auf Elfmeter entschieden hätte. Trotz des Punktverlust wird Ekuador auch nach Abschluss dieses Spieltages einsam an der Spitze stehen. Kolumbien gewann in letzter Minute 3:2 in Bolivien, Argentinien sicherte sich drei wichtige Punkte beim 2:1 Sieg in Chile. Uruguay könnte bis auf einen Punkt an Ecuador herankommen, spielt jedoch morgen als Gast im legegndären Maracana-Stadion gegen Brasilien.

25.3.16 03:16

Letzte Einträge: Ekuador im Ausnahmezustand, Warum bei der Flüchtlingskrise in Deutschland gravierende Fehler gemacht wurden, Wie man in Ekuador seinen Lebensunterhalt verdient, Schweres Erdbeben in Ecuador

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen